Filmpremiere: Everyday I’m chapuling

«Ever­y­day I´m chapu­ling» – der neue Film von Martina Priess­ner
Einlass: 18:00 Uhr, Film­be­ginn ca. 19:00 Uhr, im Anschluss: Diskus­sion. Eintritt frei (Spende)

Als wir im Spät­som­mer zwei Wochen in Istan­bul zuge­bracht haben, haben wir uns dort mit eini­gen Menschen über die poli­ti­sche Situa­tion in der Türkei und die Bedeu­tung des Juni-Aufstands unter­hal­ten. Es waren sehr aufschluss­rei­che und span­nende Gesprä­che. Eine unse­rer Gesprächs­part­ne­rin­nen war die Berli­ner Filme­ma­che­rin Martina Priess­ner. Sie lebt bereits seit Jahren zwischen Berlin und Istan­bul. Inzwi­schen ist sie ganz an den Bospo­rus gezo­gen.

Ihre Filme beschäf­ti­gen sich schon lange mit türkei­be­zo­ge­nen Themen. So portrai­tiert ihr bekann­tes­ter Film («Wir sitzen im Süden») vier Istan­bu­le­rIn­nen mit deut­schen Wurzeln, die in drei der vier Fälle nicht frei­wil­lig in die Türkei gegan­gen sind und die dort jetzt mit dieser Situa­tion (über-)leben müssen.

Während unse­res Besu­ches lebten wir einige Tage bei Martina. In dieser Zeit war sie mit einem Film zu den Ereig­nis­sen rund um den Gezi­park beschäf­tigt.

«Ever­y­day I´m chapu­ling» wurde von ihr gemein­sam mit dem Kultur­amt der Stadt Köln und der Rosa Luxem­burg Stif­tung NRW produ­ziert, und ist ein etwa einstün­di­ger Found-Footage Essay, der ausschließ­lich aus Mate­rial montiert wurde, das Akti­vis­tIn­nen während der Gezi-Proteste ins Netz gestellt haben. Selten zuvor wurde ein Aufstand so umfang­reich von Betei­lig­ten doku­men­tiert wie die Ereig­nisse in Istan­bul: Für ihren Film­es­say hat Martina Priess­ner über hundert Stun­den Mate­rial gesich­tet und neu zusam­men­ge­stellt. Im Ergeb­nis vermit­telt «Ever­y­day I´m chapu­ling» die Viel­falt der Protest­be­we­gung, aber auch ihre Brüche und Wider­sprü­che.

Wir freuen uns sehr, dass Martina zwei Tage nach der Première des Films in Köln (Frei­tag, 08.11.2013, 19:30 Uhr, Kölner Film­haus) unse­rer Einla­dung nach­kommt, und Zeit für einen Besuch in Wupper­tal findet. Wir zeigen «Ever­y­day I´m chapu­ling» am Sonn­tag unten im ADA. Nach dem Film wollen wir uns mit Martina unter­hal­ten: Eini­ges hat sich seit unse­rem Besuch im Septem­ber in der Türkei getan und wir möch­ten uns gemein­sam mit euch auf den neues­ten Stand brin­gen. Außer­dem möch­ten wir die Chance nutzen, mit einer Filme­ma­che­rin und ange­sichts des Ausgangs­ma­te­ri­als ihres neuen Films über die Bedeu­tung von Medi­en­ak­ti­vis­mus für Bewe­gungs­po­li­tik zu spre­chen.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr zahl­reich vorbei­schaut. Der Entritt ist natür­lich frei, eine Spende hoch­will­kom­men. Eine Veran­stal­tung des so_ko_wpt in Koope­ra­tion mit der Rosa Luxem­burg Stif­tung NRW und dem ADA Wupper­tal.

ADA (unten), Sonn­tag, 10.11.2013, ab 18:00 Uhr.

so_ko-Logo_blackRLS_NRW_10x10Logo_ADA

Arti­kel teilen