Blockupy-Info-Veranstaltung - Samstag, 12.05.

Info- und Mobiver­an­stal­tung zu « Blockupy » : Samstag, 12.05., 19:00 Uhr, Wuppertal-Elber­feld im « Autonomen Zentrum » an der Gathe (Marko­man­nen­straße)

Infor­ma­tion – Organi­sa­tion – Film


Am Freitag hat die Stadt Frank­furt die geplanten Blockupy-Protest­tage vom 16. bis 19.05. in der Finanz­me­tro­pole in Gänze verboten. Ein ungeheurer Vorgang, ignoriert er doch schlicht das demokra­ti­sche Grund­recht auf Proteste. Es handelt sich um eine Entschei­dung, die bestens illus­triert, was gemeint ist, wenn die neoli­be­rale EU-Politik auch « autoritär » genannt wird. Das vorläu­fige Blockupy-Verbot setzt dieser Entwick­lung einst­weilen die Krone auf. Es ist jedoch absehbar, dass die gegen das Verbot angekün­digten Klagen Erfolg haben werden – schon oft schon mussten letzt­lich Gerichte die Grund­rechte vor den « demokra­ti­schen » Politi­kern schützen.

Abgesehen davon, dass dieses Verbot vor einem Gericht keinen Bestand haben dürfte, spricht es nicht nur für eine absolut undemo­kra­ti­sche Grund­hal­tung der Entschei­denden, sondern auch für eine bemer­kens­werte Fehlein­schät­zung der Lage. Die bis jetzt erfolgten Reaktionen auf das Verbot zeigen, dass es eher zu einer zusätz­li­chen Mobili­sie­rung zu den um Himmel­fahrt geplanten Platz­be­set­zungen und Blockaden kommt – auch inter­na­tional.

Wie auch immer – wir setzen die Vorbe­rei­tungen auf Blockupy fort. Wichtigster Termin ist dabei unsere Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am nächsten Samstag im « Autonomen Zentrum » in Wuppertal-Elber­feld an der Gathe.

Die wichtigste Veran­stal­tung ist sicher die Info- und Mobi-Veran­stal­tung nächsten Samstag ab 19:00 Uhr im Autonomen Zentrum an der Gathe in Wuppertal-Elber­feld. Hierzu haben wir einen Gast aus dem Umfeld der « Blockupy»-Organisation einge­laden, der über den letzten Stand der Planungen berichten wird. Im Anschluss werden wir versu­chen, die in der darauf­fol­genden Woche geplante gemein­same Teilnahme an « Blockupy » zu koordi­nieren.

Dabei wird es um Fahrt­ter­mine, Fahrplätze, eventuell auch um Unter­künfte und um gemein­same Verab­re­dungen für die Tage in Frank­furt gehen. Niemand soll alleine protes­tieren müssen ! Und niemand soll Zuhause bleiben müssen, weil ihr oder ihm das Geld für die An- und Abreise fehlt.

Durch die Reise­kosten-Soli-Party von BLKSK ! und dem AZ stehen ein paar Mittel zur Verfü­gung, um Fahrt­plätze bezuschussen zu können. Auch das kann am Samstag, den 12.05. im Rahmen der Info-Veran­stal­tung bespro­chen werden. Zum Ende des Abend wird schließ­lich noch ein Film angeboten. « Debto­cracy », der unter einer freien Lizenz stehende Film von Katerina Kitidi und Aris Chatzis­te­fanou von 2011, ist eine der besten filmi­schen Beschäf­ti­gungen mit der sogenannten « Krise der Staats­haus­halte ». Was sind eigent­lich Staats­schulden ? Wofür werden die eigent­lich gemacht ? Warum sollen wir die überhaupt bezahlen ?

Info- und Mobiver­an­stal­tung zu « Blockupy » : Samstag, 12.05., 19:00 Uhr, AZ

Im Vorfeld des Infor­ma­ti­ons­abends findet auch noch einmal ein Offenes Treffen des Soli-Komitees statt, bei dem auch schon Abspra­chen zu Frank­furt getroffen werden können und bei dem ab 19:30 Uhr immer jemand bereit sein wird, eventu­elle Fragen zu « Blockupy » zu beant­worten.

Drucken
Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You can encrypt your comment so that only so_ko_wpt can read it.